Restaurant

Kulinarische Erlebnisse

In unserem Restaurant servieren wir regionale Spezialitäten und die Köstlichkieten der deutschen Küche. Unsere anerkannt gute Küche bietet kulinarische Genüsse für jeden Geschmack. Bestes Fleisch von der Heidschnucke garantiert uns die eigene Heidschnuckenherde. Für Ihr ganz persönliches Fest stehen Ihnen verschiedene Räume zur Verfügung.
Wir kümmern uns um alles und stehen mit professionellen Rat gerne zur Seite.


Biite beachten Sie unsere anderen Öffnungszeiten  ( nur vorrübergehend  !!)
weil unser Küchenchef zur Zeit nicht so im Einsatz sein kann, wie er gern möchte.

Danke !!! Öffnungszeiten:
Frühstück 8.00 bis 12.00 Uhr
Mittagessen 12.00 bis 14.00 Uhr
Abendessen 18.00 bis 20.00 Uhr


Öffnungszeiten für das Restaurant:

Mittwoch Ruhetag

Sonn- und Feiertags von 14.00 bis 18.00 Uhr geschlossen Reservieren Sie sich Ihren Tisch im Raucher- oder Nichtraucherbereich.

Tel Nummer: 05143 - 62 09

Heiligabend ist unser Restaurant geschlossen

„Das Unternehmen nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil“
 


Streitschlichtung:

Die Europäische Kommission
stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:  https://ec.europa.eu/consumers/odr.

 

Wir weisen allerdings
darauf hin, dass wir grundsätzlich nicht bereit sind, uns an
Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

1.       Datenschutzerklärung für Websitebetreiber nach den Vorgaben der DSGVO     2. Blog mit Kommentarfunktion Beim Betrieb eines Blogs mit Kommentarfunktion werden zusätzliche personenbezogene Daten (Beispiel: Pseudonyme) gespeichert. Dabei muss auch auf eine Möglichkeit, Kommentare zu abonnieren, eingegangen werden. Das Kommentieren sollte nur nach Einholung einer Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten möglich sein. In diesem Fall ist eine Rechtfertigung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO möglich. 3. Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, Art. 9 DSGVO Die Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse und weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person sind grundsätzlich untersagt. Art. 9 Abs. 2 DSGVO enthält jedoch einen Ausnahmekatalog. Sollten Websitebetreiber Daten dieser Art auf ihrer Website verarbeiten, so ist vorweg eine Prüfung vorzunehmen. Die entsprechende Erlaubnisnorm ist dann in der Datenschutzerklärung zu nennen. 4. E-Commerce Bietet der Websitebetreiber den Nutzern eine Plattform für den Abschluss von Verträgen (z.B. Kauf- oder Dienstverträge), so werden auch im Rahmen des Vertragsschlusses in aller Regel personenbezogene Daten des Vertragspartners erhoben. Auf diese Datenverarbeitung hat der Websitebetreiber gesondert und detailliert hinzuweisen. Soweit die Verarbeitung der Daten für den Abschluss des Vertrages erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Erlaubnisnorm für die Datenverarbeitung. 5. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte Eine Vielzahl von Websites nutzt Erweiterungen von Drittanbietern. Oftmals werden bei solchen Implementierungen personenbezogene Daten an die Drittanbieter weitergegeben oder automatisiert übermittelt. Art, Umfang, Zweck und Dauer dieser Verarbeitung von personenbezogenen Daten können dabei im Einzelfall unterschiedlich ausgestaltet sein. Eine umfassende Auflistung aller Situationen, in denen personenbezogene Daten an Dritte weitergegeben werden, würde den Rahmen dieser Musterdatenschutzerklärung sprengen. Der Websitebetreiber hat daher im Einzelfall zu prüfen, welche Dienste von Drittanbietern er auf seiner Website in Anspruch nimmt und ob dabei eine Weitergabe von personenbezogenen Daten erfolgt. Entsprechend hat er diese Datenverarbeitung in der Datenschutzerklärung nach den Vorgaben (A.II.) aufzunehmen.          3   Beispiele für die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte können sein: a) Weitergabe an Dienstleister Insbesondere im Rahmen von Vertragsschlüssen über die Website werden personenbezogene Daten oftmals an Dienstleister (z.B. Zulieferer) weitergegeben. Dienstleister können jedoch auch alleine im Interesse des Websitebetreibers tätig werden (z.B. technischer Service). b) Bezahldienste und Payment-Verfahren Einen Sonderfall der Weitergabe an Dienstleister stellt die Weitergabe der Daten an Bezahldienste dar. c) Third-Party-Cookies Die Einbindung von eigenen Cookies ist Teil der Musterdatenschutzerklärung (B.V.). Oftmals werden darüber hinaus auch Cookies von Drittanbietern eingesetzt. Diese sind detailliert zu beschreiben. Die Nutzer sind auf die Verwendung von Third-Party-Cookies beim Aufruf der Website hinzuweisen. Eine Verhinderungsmöglichkeit zur Speicherung dieser Cookies findet sich in den Einstellungen des Browsers. Rechtsgrundlage für die Verwendung von ThirdParty-Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es muss dann jedoch auch im Einzelfall ein berechtigtes Interesse für den Einsatz des Cookies angeführt werden. d) Einsatz von Social-Media-Plugins Beim Einsatz von Social-Media-Plugins werden personenbezogene Daten der Nutzer an die Anbieter sozialer Netzwerke weitergeleitet. Nach bisheriger Rechtslage war es empfehlenswert, derlei Plugins nur im Rahmen einer „Zwei-Klick-Lösung“ zu nutzen. Demnach wurden die Daten erst nach vorheriger Einwilligung des Nutzers übermittelt. Auch nach Einführung der DSGVO ist dieser Weg gangbar und wohl rechtssicher. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach einer Einwilligung des Nutzers ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.  e) Websiteanalysedienste Websiteanalysedienste (z.B. Google Analytics oder Adobe Analytics) zur Effizienzsteigerung der eigenen Website, die von Drittanbietern betrieben werden, erfordern die Weitergabe von Daten über die Websitebesucher an die Drittanbieter. Eine Einwilligung der Nutzer wird dabei in aller Regel nicht eingeholt. Denkbar ist eine Rechtfertigung über Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wenn ein berechtigtes Interesse des Websitebetreibers vorgebracht werden kann. Um die Interessen der Nutzer am Schutz ihrer personenbezogenen Daten zu schützen, ist jedoch eine Pseudonymisierung der Daten ratsam. In diesem Fall wird wohl nichts gegen den Einsatz der Analysedienste und die damit verbundene Weitergabe der pseudonymisierten Daten sprechen. Der genaue Einsatz ist in der Datenschutzerklärung zu dokumentieren. f) Anzeigen- und Marketing-Dienste  Wird auf der Website Werbung geschaltet, so geschieht dies in der Regel unter Einbeziehung von Drittanbietern (z.B. Google AdSense oder AdWords). Meist findet dabei eine Weitergabe von personenbezogenen Daten der Nutzer in Form der IP-Adresse an die Vermittler statt. Ist die Werbung zur Finanzierung der Website erforderlich, so erscheint eine Rechtfertigung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO möglich.  II. Vorgaben für das Hinzufügen weiterer Elemente Die Ergänzung der Musterdatenschutzerklärung um weitere Elemente hat Art, Umfang Zweck, Dauer und Widerrufsmöglichkeiten der jeweiligen Datenverarbeitung zu nennen. Der Aufbau könnte dabei folgendermaßen gestaltet werden: 1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten Hier wird möglichst detailliert beschrieben, welche personenbezogenen Daten auf der Website durch wen auf welche Weise verarbeitet werden.  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten Hier wird die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten genannt. In der Regel wird diese aus dem Katalog des Art. 6 Abs. 1 DSGVO stammen.  3. Zweck der Datenverarbeitung Hier wird detailliert beschrieben, welche Zwecke der Websitebetreiber mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten bezweckt. Wird die Verarbeitung auf die Norm des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestützt, wird in der Regel hierin auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung zu sehen sein. In diesem Fall ist jedoch stets zu prüfen, ob zur Erreichung des Zwecks auch mildere Mittel ersichtlich sind, die die Interessen der Nutzer am Schutz ihrer personenbezogenen Daten weniger stark beeinträchtigen. 4. Dauer der Speicherung Grundsätzlich erfolgt eine Löschung der Daten, sobald der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde. Es ist jedoch im Einzelfall näher anzugeben, wann dies für den konkreten Einsatzfall gegeben ist. Können keine genauen Angaben gemacht werden, so sind zumindest Kriterien zu nennen, die dem Nutzer eine Bestimmung des Löschungszeitpunktes erleichtern.   5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit Für jede Datenverarbeitung sind dem Nutzer Informationen darüber zu geben, auf welche Weise die Verarbeitung der Daten verhindert werden kann oder bereits verarbeitete Daten vorzeitig gelöscht werden können. Hat der Nutzer zur Verarbeitung seine Einwilligung gegeben, so muss diese jederzeit widerrufen werden können. Der Widerruf darf dabei nicht schwerer sein als die Abgabe der Einwilligung. Das Vorgehen zur Abgabe des Widerrufs muss beschrieben werden. B. Datenschutzerklärung nach der DSGVO I. Claudia Perchner Neuwinsener Str. 9 29308 Winsen Aller Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:  Hotel-Restaurant „Stadt Bremen“ e.K. Claudia Perchner Neuwinsener Str. 9 29308 Winsen Aller Tel. 05143 – 6209 stadt-bremen@t-online.de www.hotel-restaurant-stadt-bremen.de II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist: Claudia Perchner III. Allgemeines zur Datenverarbeitung 1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.    2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.  3. Datenlöschung und Speicherdauer Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.   IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.  Folgende Daten werden hierbei erhoben:   Dieser Teil ist entsprechend anzupassen. Nicht zutreffende Daten sind zu entfernen, fehlende zu ergänzen. (1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version (2) Das Betriebssystem des Nutzers (3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers (4) Die IP-Adresse des Nutzers (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs (6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt  (7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden Option 1: Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält.   Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.   Option 2: Die Logfiles enthalten keine IP-Adressen oder sonstigen Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen.   Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. 2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung  Falls eine Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt:   Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Stand Mai 2018 8     Falls keine Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt:   Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.    3. Zweck der Datenverarbeitung Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IPAdresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.    Falls eine Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt:   Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 4. Dauer der Speicherung Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.    Falls eine Speicherung von IP-Adressen in Logfiles erfolgt:   Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. 5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.  Stand Mai 2018 9   V. Verwendung von Cookies a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.  Falls eine Verwendung technisch notwendiger Cookies erfolgt: Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.  In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt: Es folgt eine Auflistung der gespeicherten Daten. Beispiele können sein: (1) Spracheinstellungen (2) Artikel in einem Warenkorb (3) Log-In-Informationen Falls zudem eine Verwendung technisch nicht notwendiger Cookies erfolgt: Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.  Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden: Es folgt eine Auflistung der erhobenen Daten. Diese können beispielsweise sein: (1) Eingegebene Suchbegriffe (2) Häufigkeit von Seitenaufrufen (3) Inanspruchnahme von Website-Funktionen Bislang war es nach § 15 Abs. 3 TMG möglich, für technisch nicht notwendige Cookies eine Pseudonymisierung der verarbeiteten personenbezogenen Daten vorzunehmen und den Nutzer über die Verwendung der Cookies und sein Widerspruchs- und Beseitigungsrecht zu informieren („Opt-Out-Lösung“). Es ist jedoch in der juristischen Literatur umstritten, ob diese Norm auch nach Geltung der DSGVO weiter Anwendung Stand Mai 2018 10   findet. Im Zweifel muss daher davon ausgegangen werden, dass nunmehr allein die Vorschriften der DSGVO gelten. In diesem Fall ist allein auf Art. 6 Abs. 1 DSGVO abzustellen. Auch nach dieser Norm ist eine Fortführung der bisherigen Praxis denkbar, wenn auf ein „berechtigtes Interesse“ des Verarbeitenden nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO abgestellt wird. Falls also vor dem Setzen und Abrufen der technisch nicht notwendigen Cookies keine Einwilligung des Nutzers eingeholt wird: Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann. Ob die bisherige Praxis der „Opt-Out-Lösung“ den Anforderungen des Art. 6 Abs. 1 lit. f DGVO gerecht wird, kann derzeit nicht mit Sicherheit gesagt werden. Klarheit könnte diesbezüglich die geplante E-Privacy-Verordnung bringen. Bis dahin besteht die rechtssicherste Lösung allerdings darin, eine vorherige Einwilligung des Nutzers einzuholen („Opt-In-Lösung“). Falls also vor dem Setzen und Abrufen der technisch nicht notwendigen Cookies eine Einwilligung des Nutzers eingeholt wird: Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.  b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung  Falls nur eine Verwendung technisch notwendiger Cookies erfolgt oder eine Verwendung technisch notwendiger Cookies und technisch nicht notwendiger Cookies ohne vorherige Einholung einer Einwilligung des Nutzers erfolgt: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Falls eine Verwendung technisch notwendiger und nicht notwendiger Cookies mit vorheriger Einholung einer Einwilligung des Nutzers erfolgt: Stand Mai 2018 11   Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. c) Zweck der Datenverarbeitung Falls eine Verwendung technisch notwendiger Cookies erfolgt: Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies: Es folgt eine Auflistung der Anwendungen. Beispiele können sein: (1) Warenkorb (2) Übernahme von Spracheinstellungen (3) Merken von Suchbegriffen Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Falls zudem eine Verwendung technisch nicht notwendiger Cookies erfolgt: Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Der genaue Einsatzzweck der Analysecookies sollte an dieser Stelle genauer beschrieben werden.  In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.  e) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Stand Mai 2018 12   Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Falls auch Flash-Cookies eingesetzt werden: Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.  VI. Newsletter 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:   Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.   An dieser Stelle sollte eine konkrete Nennung der erhobenen Daten erfolgen. Im Minimalfall betrifft dies die E-Mail-Adresse des Nutzers.    Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:   Es müssen die tatsächlich erhobenen weiteren Daten angegeben werden. Dies können beispielsweise sein: (1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.   Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen:   Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet. Stand Mai 2018   Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.   2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:   Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.   Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen:   Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG. 3. Zweck der Datenverarbeitung Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.    Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:   Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern. 4. Dauer der Speicherung Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.    Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:   Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.     14   5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.    Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website:   Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht. VII. Registrierung 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:   An dieser Stelle sollten die entsprechenden Daten aufgelistet werden.   Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:   An dieser Stelle sind die Daten entsprechend aufzulisten. Beispiele können sein: (1) Die IP-Adresse des Nutzers (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt. 2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.   Wenn die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient.   Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.



Lieber Gast !
Wir heißen Sie
„Herzlich Willkommen“
im Hotel – Restaurant „Stadt Bremen“ in Winsen (Aller).

 Seit 1913 ist das „Stadt Bremen“ im Familienbesitz der Familie Hartmann
und so haben wir im Jahr 2013 unser rundes Jubiläum feiern dürfen.
Auch in Zukunft  möchten wir Sie mit besonderen Aktionen und leckeren saisonalen und klassischen Speisen verwöhnen.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit
Ihre Familie Hartmann – Perchner und Mitarbeiter


Weihnachten      
25. und 26. Dezember                                                     
11.30 bis 14.00 Uhr                                                                    
Weihnachtsbüffet                                                             
                                                           

Silvester                                                                      
abends                                                                           
Die Uhrzeit bestimmen Sie für das 5-Gang-Menü.                                                                  
Das Menü wird vorher nicht bekannt gegeben,
aber Sie können gerne Unverträglichkeiten und „Ungeliebtes“ melden.

Jetzt bestellen und sich Ihre Plätze sichern.


 „GANS LECKER“      

 bei 2tätiger Vorbestellung
mittags oder abends
Gänse – Essen                    
mit Apfel-Rotkohl, Rosenkohl, Salzkartoffeln, Kartoffelklöße
4 Personen = 1 Gans

 Wählen Sie bitte die Füllung für die Gans:

 Apfel-Rosine-Zwiebel
 oder
 Apfel-Zwetschge


 Speisekarte ab Okt 18

Suppen   Peters Kartoffelsuppe                                                                     4,20 € (Sahne, Sellerie) mit Mettenden - Stückchen (2,4,7,8)   Nordische Krabbensuppe                                                              6,80 € (Krebstiere, Fische, Sellerie, Sahne, Milch)   Salate   kleiner Salatteller                                                                            3,80 € mit Joghurtdressing (Sellerie  4, 8, 11)   großer Salatteller mit gebratenen Hähnchenbruststreifen und Baguette-Scheiben                                                                 10,50 € (Getreide, Milch) Joghurtdressing (Sellerie  4, 8, 11)   Kindergerichte   „Donald Duck“ Panierte Hähnchennuggets mit Pommes frites                              5,80 € (Getreide, Eier)    „Schweinchen Dick“ Paniertes Schweineschnitzel mit Pommes frites                           5,80 € (Getreide, Eier)       Dessert   Gemischtes Eis (Vanille, Schokolade, Erdbeere) mit Sahne     3,80 € (Milch, Eier, Schalenfrüchte, Nüsse)   Vanilleeis mit heißen Kirschen und Sahne                                6,80 € (Milch, Eier, Schalenfrüchte, Nüsse)           Omis leckere Küche     „Waidmanns Heil“ Hirschgulasch mit Preiselbeeren, Apfel-Rotkohl und Kroketten 14,50 € (Getreide, Milch, Eier, Preiselbeere = 2)     „Opis“ Kasseler Braten mit Sauerkraut und Salzkartoffeln 8,90 € (Kasseler = Pökelsalz)     „Omis“ Rinderroulade mit Butterbohnen und Salzkartoffeln 16,50 € (Getreide, Milch, Senf)     „Niedersächsische Hochzeit“ Rinderzungen - Ragout mit Champignons, Saucischen, Mettbällchen (Alkohol),  Salatteller und Salzkartoffeln 21,50 € (Alkohol, Champignons = 2, Salatdressing = Sellerie 4,8,11)     „Hermann Löns“ Heidschnuckengulasch mit Preiselbeeren, Butterbohnen und Kroketten 18,50 € (Eier, Milch, Getreide, Preiselbeeren = 2)     „Der Besuch der Tante“ Rindergulasch mit Salatteller und Nudeln 12,50 € (Getreide, Salatdressing = Sellerie, 4,8,11)     Fischgerichte     „Bremer Matjestopf“ Matjesfilet mit Schmand, Äpfeln und Zwiebeln, Bratkartoffeln               12,80 € (Fisch, Milch, 1, 2, 7)   „Süßwasser“ Gebratenes Zanderfilet mit Gurkengemüse und Salzkartoffeln                 16,80 € (Fisch, Getreide)                                                                                                                                             „Seemanns-Sonntag“ (Donnerstag ist Seemanns – Sonntag, aber wir wollen mal nicht so sein.) Labskaus mit Spiegeleiern, dazu Hering, rote Beete und Gewürzgurke   16,80 € (Fisch, Milch, Eier, 2, 3, 4, 8, 11)   „Peters scharfe thailändische Gambas“ Gebratene Gambas mit Cherrytomaten, Lauchzwiebeln und Champignons, Spaghetti            15,50 € (Krebstiere, Getreide, Eier)       Renner   “Hartmanns Currywurst “ Fleischwurst mit Millstone-Curry, Curry-Ketchup und Pommes frites     6,80 € (Senf, Eier, 3, 4, 1)    „Peters Sauerfleisch“ Mageres Schweinefleisch in Aspik mit Remouladensauce, Gewürzgurke und Bratkartoffeln                           9,20 € (Remoulade / Gewürzgurke =Eier, 2, 3, 4, 11,12)   „Bauernfrühstück“ Bratkartoffeln mit Zwiebeln, Eiern und Schinken, Gewürzgurke              7,80 € (Getreide, Eier, 12)   „Strammer Max“ Schinkenbrot mit zwei Spiegeleiern und Gewürzgurke                              7,80 € (Getreide, Eier, 5, 7, 8)         Fleischgerichte   „Das andere Huhn“ Gebratenes Hähnchenbrustfilet mit Cherrytomaten, Lauchzwiebeln, Champignons und Nudeln        13,80 € (Getreide, Eier, Sahne)     „Deutschland lässt grüßen“ Paniertes Schweineschnitzel   Bauernschnitzel                             mit gebratenem Speck und zwei Spiegeleier Büroportion               13,50 €     oder           Bauernportion           16,50 €   Jägerschnitzel                        mit Champignons in Rahm                     Damengericht            13,50 €     oder            Jägergericht               16,50 €   Wir servieren das Schnitzelgericht mit Ihrer Wunschbeilage:   Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, Pommes frites, Kroketten, Reis, Nudeln (Getreide, Milch, Eier)   „Das ist die Berliner Luft“ Geflügelleber „Berliner Art“ mit Zwiebeln und Äpfeln in Bratensauce auf Kartoffelpüree               9,20 € (Milch, Sahne, 2, 3)     „Echtes Heidjer – Essen“ Rinderwurst mit Gewürzgurke, Salatteller und Salzkartoffeln                                 12,50 € (Getreide, 2, 3, Salatdressing = Sellerie, 4, 8, 11)     „Fleisch ist mein Gemüse“ Rinderhüftsteak mit Zwiebeln und Champignons, Kräuterbutter, Salatteller und Röstitaler                                                                       21,50 € (Röstitaler = Getreide, Salatdressing = Sellerie, 4, 8, 11)                     Information für Allergiker       Allergene     Getreide              Krebstiere           Eier                     Fische                 Erdnüsse Sojabohnen        Milch                  Schalenfrüchte   Sellerie               Senf Sesamsamen       Schwefeldioxid / Sulphite            Lupinen              Weichtiere       Zusatzstoffe     1 mit Farbstoff                               2 mit Konservierungsstoff 3 mit Antioxydationsmittel          4 mit Geschmacksverstärker 5 geschwefelt               6 geschwärzt                7 mit Phosphat  8 mit Milcheiweiß 9 koffeinhaltig             10 chininhaltig            11 mit Süßungsmitteln 12 enthält eine Phenylalaninquelle (bei Süßungsmittel Aspartam anzugeben) 13 gewachst  (wenn Oberfläche von frischen Früchten derart behandelt wurde)